» » Die SED und der Prager Frühling 1968: Politik gegen einen Sozialismus mit menschlichem Antlitz (Studien des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin) (German Edition)

Die SED und der Prager Frühling 1968: Politik gegen einen Sozialismus mit menschlichem Antlitz (Studien des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin) (German Edition) ePub download

by Lutz Prieß,Manfred Wilke,V?clav Kural

  • Author: Lutz Prieß,Manfred Wilke,V?clav Kural
  • ISBN: 3050027967
  • ISBN13: 978-3050027968
  • ePub: 1386 kb | FB2: 1989 kb
  • Language: German
  • Category: Social Sciences
  • Publisher: Wiley-VCH; 1 edition (June 13, 1996)
  • Pages: 300
  • Rating: 4.7/5
  • Votes: 441
  • Format: doc docx mobi lrf
Die SED und der Prager Frühling 1968: Politik gegen einen Sozialismus mit menschlichem Antlitz (Studien des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin) (German Edition) ePub download

Die Sed Und Der "Prager Fruehling" 1968 Politik Gegen Einen "Sozialismus Mit Menschlichem Antlitz" (Studien des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universitat Berlin). 3050027967 (ISBN13: 9783050027968).

Founded in 1997, BookFinder. com has become a leading book price comparison site

by Stefan Appelius (Author).

See Lutz Priess, V:iclav Kural, Manfred Wilke, Die SED und der "Prager Friihling" 1968: Politik gegen einen .

See Lutz Priess, V:iclav Kural, Manfred Wilke, Die SED und der "Prager Friihling" 1968: Politik gegen einen "Sozialismus mit menschlichem Anlitz" (Berlin, 1 996 ). Daniel, Year of the Heroic Guerrilla, 202-3; Caute, Year of the Barricades, 200-2. See the essay by Gerd-Rainer Horn (Chapter 13) in this book; Tomalek Pavel , Czecho­ slovakia, 1 968-70: The Worker-Student Alliance (Boston, 1971). Ingo Juchler, Rebellische Subjektivitiit und lntemationalismus: Der Einjluss Herbert Marcuses und der nationalen in der sog. Dritten 1 atif die Studentenbewegungen in der BRD (Mar­ burg, 1 989). 26. Carole Fink, Philipp Gassert, and DetlifJunker.

Studien des Forschungs. Die Sammelbände und Monographien, die unter der aft von Professor Klaus Schroeder und Dr. Jochen Staadt erscheinen, behandeln Themen der Politik und des in der DDR, der innerdeutschen Beziehungen, der DDR-Außenpolitik sowie der Problemlagen die das SED-Regime nach vierzigjähriger Herrschaft für das wiedervereinigte Deutschland hinterlassen hat. Homepage des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin.

Neues Deutschland, 2 December 1989, in Deutschland Archiv 1 (1990): 137; Lutz Prieß et a. Die SED und der Prager Frühling 1968: Politik gegen einen Sozialismus mit menschlichem Antlitz (Berlin: Akademie Verlag, 1968), 17. 90. On Vladimir Putin’s visit to Prague, see Die Welt, 1 March 2006.

We’re dedicated to reader privacy so we never track you.

Libraries near you: WorldCat. Hart und kompromisslos durchgreifen: die SED contra Polen 1980/81 : Geheimakten der SED-Führung über die Unterdrückung der polnischen Demokratiebewegung. 1995, Akademie Verlag.

Im Frühjahr und Sommer 1968 vollzogen sich erstmals in einem Staat des "realen Sozialismus" Reformprozesse, die das neostalinistische Herrschaftssystem ins Wanken brachten. Die Parteiführungen der UdSSR, DDR, Polens, Bulgariens und Ungarns reagierten mit Mißtrauen und Ablehnung. Mit zahlreichen politischen, ideologischen, geheimdienstlichen und militärischen Aktivitäten mischten sie sich in die inneren Entwicklungen der CSSR ein. Die militärische Intervention der fünf Warschauer-Pakt-Staaten vom 21. August 1968 blockierte den Weg zu Reformen. Einer anschaulichen Darstellung der tschechoslowakischen Reformprozesse (V. Kural) steht die Analyse von bisher unbekannten SED-Dokumenten (Akten des Politbüros, Nachlaß von Walter Ulbricht, Unterlagen der "Arbeitsgruppe KPTsch") und der Protokolle der Krisengipfel im Warschauer Pakt zwischen März und September 1968 gegenüber. Durch das dabei entstehende Bild der SED-Politik gegen die Prager Reformen wird eindeutig belegt:- Die Parteiführung der SED entwickelte ihre Positionen der Ablehnung der tschechoslowakischen Reformen auf der Grundlage zahlreicher interner Analysen und Beratungen des Politbüros und des Apparates des ZK.- Sie verkehrte die Formel "Wir wollen uns nicht einmischen" ins Gegenteil.- Die SED fürchtete eine direkte und destabilisierende Wirkung des Prager Frühlings.- Die SED entwickelte eigene Aktivitäten zur Eindämmung und Niederschlagung des Prager Reformversuches.Somit wird der spezifische Beitrag der SED bei der Suche nach Lösungen und Entscheidungen in der tschechoslowakischen Krise 1968 im Rahmen des sowjetischen Blocks analysiert.
E-Books Related to Die SED und der Prager Frühling 1968: Politik gegen einen Sozialismus mit menschlichem Antlitz (Studien des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin) (German Edition):